Herzlich willkommen!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Jugendliche,

die Berufsorientierung bleibt für Schülerinnen und Schüler wichtig. Auch die Wahl des Schulpraktikums und die spätere Berufswahl können eine spannende Sache sein. Das können Sie / kannst Du beim Tag der Ausbildung erleben.

Unter Einhaltung der üblichen Hygienemaßnahmen (Abstand, Mundschutz, Händewaschen) ist die Veranstaltung, die jungen Menschen einen Einblick in die Berufswelt bietet, in der derzeitigen Coronalage möglich.

Am 25. September zwischen 15 Uhr bis 19 Uhr findet daher der Tag der Ausbildung in Vogelsberger Ausbildungsbetrieben im Einzugsgebiet der Schulstandorte Alsfeld, Mücke und Homberg (Ohm) statt. 

Sollte sich zukünftig die Gesundheitslage erneut zuspitzen, werden wir natürlich darauf reagieren. 

Viele Ausbildungsunternehmen haben ihr Angebot zum Berufeschnuppern am 25. September für Schüler*innen und Eltern eingestellt.

Jugendliche können jetzt die Vielfalt der Ausbildungsangebote durchsehen, sich für einen, zwei oder drei Betriebsbesuche entscheiden und sich bei den Unternehmen über diese Homepage anmelden. Jugendliche unter 16 Jahren müssen von den Eltern angemeldet werden.

Wir freuen uns auf den 25. September, den Tag, der Dir Deinen zukünftigen Berufseinstieg erleichtern wird.

Ihr/Euer Team der Tage der Ausbildung

Übrigens: Für den 27. November ist der Tag der Ausbildung dann rund um Grebenhain, Lauterbach, Schlitz und Schotten geplant. Die Betriebe, die am 27.11. mitmachen, sind ab Anfang November hier zu finden.
 

 

Das ist der Tag der Ausbildung: Berufe direkt im Betrieb kennenlernen!

An einem Tag der Ausbildung öffnen viele verschiedene Ausbildungsbetriebe rund um einen Schulstandort zwischen 15:00 und 19:00 Uhr ihre Türen für Schüler/innen ab 14 Jahren - hauptsächlich aber für Schüler/innen der Vorabschluss- und Abschluss-Klassen. Auch die Eltern sind herzlich eingeladen!

Ziel ist es, dass Schüler/innen, Eltern und Unternehmen unmittelbar im Betrieb ungezwungen miteinander ins Gespräch kommen. Es geht nicht um große Action, sondern darum, Infos direkt von Ausbilder/innen zu bekommen und so auch etwas „Betriebsluft schnuppern“ zu können.

Im September gibt es den Tag der Ausbildung rund um Alsfeld, Homberg (Ohm) und Mücke. Im November 2020 folgt dann der Tag der Ausbildung in Grebenhain, Lauterbach, Schlitz und Schotten.

Schülerinnen und Schüler nehmen freiwillig teil und melden sich über diese Homepage vorab bei den Unternehmen an.

„Liebe Jugendliche, unsere heimischen Unternehmen suchen motivierte Auszubildende. Nutzt den Tag der Ausbildung und macht euch ein Bild von den Unternehmen hier vor Ort. Direkt in eurer Stadt oder Gemeinde gibt es mehr Chancen, als ihr vielleicht denkt.“

Manfred Görig, Landrat des Vogelsbergkreises

Du bist Schülerin oder Schüler? Das hast du davon:

An diesem Nachmittag bist du der „special guest“ im Ausbildungsbetrieb und tust was für Deine Berufsorientierung! Ausbilder und Ausbilderinnen beantworten deine Fragen und geben dir Einblicke in ihren Betrieb und die angebotenen Ausbildungsberufe. Du bekommst ein Gefühl dafür, wie die Atmosphäre im Unternehmen ist. Vielleicht kannst Du schon dein nächstes Schulpraktikum im Betrieb ausmachen? Auch deine Eltern sind herzlich willkommen.

Das haben Sie als Unternehmen davon:

Sie haben die Chance auf direkte Gespräche mit Schüler/innen und deren Eltern und können diese von den Vorteilen und Chancen einer Ausbildung in Ihrem Betrieb überzeugen. Sie können auf Vorurteile reagieren. Zweifelnde Eltern können Sie durch gute Argumente und Angebote davon überzeugen, dass eine Ausbildung ein guter Einstieg ins Berufsleben ist. Aus den Treffen kann sich zunächst das Schulpraktikum ergeben und in Zukunft vielleicht ein Ausbildungsvertrag. Wir als Projekt bewerben die Aktion, sorgen für Teilnehmer/innen und organisieren die Anmeldungen. Das hält den Aufwand auf ihrer Seite gering.

Das haben Sie als Eltern davon:

Die Entscheidung für oder gegen eine Ausbildung treffen Sie wahrscheinlich gemeinsam mit ihrem Kind. Begleiten Sie es am Tag der Ausbildung und holen auch Sie sich Infos durch Gespräche mit Ausbilder/innen! Im Anschluss können Sie zuhause mit ihrem Kind über die gemeinsamen Eindrücke sprechen. Unterstützen Sie ihr Kind im Vorfeld bei der Auswahl passender (Praktikums-)Betriebe oder passender Ausbildungsberufe.

„Eine gute betriebliche Ausbildung in der Heimatregion ist der ideale Start, um auch in Zukunft hier zu leben. Nicht nur die regionalen Ausbildungsbetriebe, sondern auch die Stadt und deine Region brauchen Dich! Junge Menschen, die hier gerne leben, arbeiten, Familien gründen und sich engagieren, sind das Lebenselexier einer Stadt wie Alsfeld. Schau Dir am Tag der Ausbildung unsere hiesigen Betriebe an!“

Bürgermeister Stephan Paule, Stadt Alsfeld

„Ich freue mich sehr, dass zu den Tagen der Ausbildung nicht nur die jungen Menschen, sondern ganz speziell auch deren Eltern eingeladen sind. Häufig haben Eltern Vorbehalte gegen eine betriebliche Ausbildung. Nutzen Sie als Eltern am Tag der Ausbildung die Chance und machen Sie sich zusammen mit Ihrem Kind ein eigenes Bild direkt in den Ausbildungsbetrieben in und um Homberg (Ohm)!“

Bürgermeisterin Claudia Blum, Stadt Homberg (Ohm)

„Nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Unternehmen ist der Tag der Ausbildung eine wichtige Chance. Gerade Gespräche mit oft kritischen Eltern sind notwendig, damit diese von den Vorteilen einer betrieblichen Ausbildung erfahren können. Und das nicht aus Broschüren, sondern direkt von Ausbilderinnen und Ausbildern aus unserer Gemeinde. Die Betriebe in und um Mücke bitte ich, ihre Türen für Jugendliche und deren Eltern zu öffnen.“

Bürgermeister Andreas Sommer, Gemeinde Mücke