Infos für Schüler*innen

Du gehst in eine Vorabschlussklasse und suchst ein interessantes Praktikum in einen Ausbildungsbetrieb?
Du gehst in eine Abschlussklasse und planst deinen Schulabschluss für Sommer 2022?
Du studierst schon aber das passt nicht so richtig gut zu dir und du suchst eine Alternative?
Egal, ob du dir schon sicher bist, dass du eine betriebliche Ausbildung machen möchtest oder ob du noch Zweifel hast, was zu dir passt: Der Tag der Ausbildung kann dir weiterhelfen!
Informiere dich am Tag der Ausbildung in Unternehmen, die Ausbildungsberufe anbieten, die du interessant findest. Stelle deine Fragen den Ausbilder*innen vor Ort und wenn du Bedenken hast, sprich mit ihnen offen darüber. Melde dich an und nutze die Chance! Nur wer mitmacht, weiß am Ende mehr. Weitere Infos findest du im Flyer Tage der Ausbildung.

Ab Anfang November 2021 kannst du dir hier Betriebe aussuchen und dich anmelden!
Solltest du noch nicht 16 Jahre alt sein, bitte deine Eltern dich anzumelden.
Anmeldeschluss ist der 21. November 2021.

Bitte beachte die Corona-Regeln bei deinem Unternehmensbesuch sehr sorgfältig. Informiere dich vor deinem Besuch direkt beim Unternehmen, welche Regeln dort gelten! Diese können in jedem Unternehmen etwas anders sein. 

Unsere Tipps für dich:

Wenn du am Tag der Ausbildung in einem Betrieb bist, der dir ein gutes Gefühl gibt, der interessant wirkt und in dem du auf nette Menschen triffst, frage direkt nach, ob du ein Praktikum machen kannst. In einem Praktikum merkst du dann sehr schnell, ob es wirklich passt oder eben nicht.

Bringe deine Eltern zum Tag der Ausbildung mit! Die haben sicherlich auch Fragen an die Ausbildungsbetriebe und wollen sehen, wie es dort zugeht. Außerdem kannst du später mit deinen Eltern über alles sprechen und eine gemeinsame Entscheidung treffen. Du bist aber auch ohne deine Eltern herzlich willkommen!

Und ganz wichtig: keine Angst! Die Unternehmen freuen sich auf dich. Immer weniger junge Menschen denken überhaupt noch darüber nach, vielleicht eine betriebliche Ausbildung zu machen. Das ist schade, denn eine Ausbildung bietet Chancen und ist für viele junge Menschen eine bessere Wahl, als weiter auf der Schule zu bleiben oder ein Studium anzustreben. Informiere dich am Tag der Ausbildung. Vielleicht passt eine Ausbildung genau zu dir!

Überlege dir vorab, welche Ausbildungsberufe dich interessieren. Gute Webseiten zum Recherchieren sind z. B.: https://planet-beruf.de/schuelerinnen oder https://www.ausbildung.de/ Es kann auch sehr hilfreich sein, wenn du das zusammen mit deinen Eltern machst. Dann suche dir hier auf dieser Webseite passende Betriebe aus und melde dich dort zum Tag der Ausbildung an. Es kann sein, dass du keinen Betrieb findest, der genau diesen Ausbildungsberuf anbietet, den du suchst. Dann sei flexibel und schau, welche anderen Berufe angeboten werden und in die Richtung gehen, die dich interessiert. Wenn du Fragen hast, notiere sie dir und stelle sie dann direkt den Ausbilder*innen vor Ort am Tag der Ausbildung. Es kommt immer gut an, wenn man merkt, dass du dich vorbereitet hast und Fragen stellst. Dumme Fragen gibt es nicht!

Vielleicht hast du ja folgende Fragen im Kopf (oder auch ganz andere):

Worum geht es in dem Beruf genau? Was muss man dafür an Interessen und Fähigkeiten mitbringen und was bekommt man beigebracht? Wie unterstützt der Betrieb seine Auszubildenden, damit die Lehre erfolgreich abläuft? Was verdient man? Was erwartet der Betrieb von mir, wenn ich dort ein Praktikum machen möchte?

Übrigens:

Als Auszubildender oder Auszubildende erhältst du in Hessen eine Menge Vergünstigungen, wenn du dir die AzubiCard-Hessen besorgst.